Logo-BwiSein-grün
Yak-Vorlage-herz1-web
P1060525

Was ist ein Mandala ?

drittesauge  mandala Jeanette1

Das Wort MANDALA kommt aus dem Sanskrit und heißt ursprünglich Kreis bzw. Kreisbild.

Mandala im weiteren Sinne bedeutet Ordnung rund um ein Zentrum.

Da allen Dingen eine Ordnung zu Grunde liegt, sind wir alle ununterbrochen von Mandalas umgeben, z.B. in Zellen, Schneekristallen, Bienenwaben, Blüten von Blumen, Kirchenfenster, und vielem mehr.

Der Begriff Mandala steht also für eine harmonische von einem Zentrum ausgehende Ordnung.

Jedes Mandala ist daher Spiegel, der äußere oder innere Ordnung sichtbar macht.

Ein Weg, die eigene Mitte, das Zentrum in uns zu finden.

Nach uralten und ganz modernen Vorstellungen entfaltet sich das ganze Universum aus einem unerklärlichen Ursprung heraus. Jede Galaxie, jede Schöpfung entspringt einem geheimnisvollen Zentrum, dehnt sich aus und gebiert dabei neue Welten über Welten.

Aus einer winzig kleinen runden Zelle entstanden durch immer neue Zellteilungen immer vielfältigere Formen, bis hin zu einem komplexen Wesen wie uns Menschen.

Auch unser Geist, unser Bewusstsein nimmt sich als Zentrum einer Welt wahr, die sich rings um uns herum entfaltet und ausdehnt.

Obwohl sie in sich geschlossen sind, sind sie doch mit allen anderen verbunden und wirken unablässig aufeinander ein.